USS Voyager von Revell

  • Im Notfall könntest Du den Deflektoremitter nochmals abbauen (falls er dabei kaputt gehen sollte, gibt es bei Federation Models oder bei DLM Erstaz) und ein Loch zentriert in den Teil des Deflektors bohren, der nachher wieder durch den Emitter abgedeckt wird. Das hätte den Vorteil, dass Du über das Loch auch das Teil recht komfortabel wieder einbauen kannst.

  • Das ist ne Idee!
    Da guck ich mal wie groß ich das Loch machen könnte um komfortabel arbeiten zu können.
    Danke......an den Deflektor hab ich noch nicht gedacht

  • Nope.......klappt nicht. Zu wenig platz. Idee von modellbaudroid ist leider auch nicht machbar.........hab so ne ähnliche zange, aber das Fenster klebt jetzt irgendwo im Inneren und ich weiß nicht wo X(
    Ich überleg nochmal nen Tag ansonsten aufmachen :pinch:

  • Natürlich.......so krieg ich das Teil raus, aber für mehr wär kein Platz, das meinte ich damit Elrond. Deine Idee fand ich auch klasse. Ich hät halt trotzdem zu wenig Platz gehabt um so zu fummeln dass ich es auch von innen wieder dran geklebt bekomme.


    Stimmt, stören tuts nicht, da es wie gesagt irgendwo drinnen festklebt.
    Hab mich auch heute dazu entschieden aus nem anderen glatten Material (Plastik, Silikon, Holz) ein Stück in der Größe der Öffnung zu machen, so weit wie es sicher geht reinkleben und dann entsprechend anmalen. Mit etwas Glück und Können :P wirds kaum auffallen :D

  • Hat schon jemand von euch die Voyager bemalt??
    Wie habt ihr diese fiesen kleinen Fenster bemalt? Also womit?
    Hab den dünnsten Pinsel genommen den ich hab und sogar Zahnstocher......beide Ergebnisse sind.......naja......unbefriedigend.
    Hat jemand nen Tipp?

  • Vor dem einkleben kann man die erhabenen Stellen mit Colorstop einpiseln und wenns eingeklebt ist schön mit lakieren. Danach mit einer Pinzette die Colorstop stellen entfernen. Wie es im Nachhinein wüste ich jetzt nicht.

  • Nee, ich mein die kleinen Fenster die in der Hülle vom Schiff schon drin sind.


    Hab mal ein Bild gezoomt.


  • Ich habe sie früher gepinselt und die späteren mit einem Dark oder mud. wash benetzt und den Überstand mit White Spirit weg gepinselt das ist wie ich finde am besten.

  • Hallo Freunde,


    nach monatelanger Abwesenheit bin ich wieder da. Beruf und Familie hatten erstmal Vorrang und liesen mir keine Zeit mehr übrig.
    Inzwischen ist die Voyager fertig und ich reiche jetzt die letzten Bilder mal nach.
    Das Fenster hab ich nicht mehr geflickt, da es im Regal eh nur von einer Seite sichtbar ist und ich mich dazu entschlossen habe noch eine zu bauen :D


    Hier aber erstmal die fertig bemalte Voyager.





    Als ich mit dem bemalen fertig war, war ich enttäuscht wie wenig sie sich verändert hatte. Die Voyager bekommt ihr Aussehen erst durch die zahlreichen Decals.........wirklich zahlreich......gefühlte 500. Und die Hälfte davon so klein, das man sie kaum packen kann X(









    So, das war mein Baubericht. Meiner Meinung nach ist dies ein sehr schönes Modell, aber nix für Anfänger. Man sollte schon ein paar Modelle hinter sich haben. Bei der nächsten bemale ich auf jeden Fall die transparenten Fenster schwarz, da das Weiß wirklich nicht gut durch kommt. Aber so lernt man ^^

  • Bevor ich es vergesse........danke für eure zahlreichen Tipps und Vorschläge :thumbsup:

  • Ich mache grad den klingonischen D7 Schlachtkreuzer. Fotos kommen bald. Dann kommt ne Auftragsarbeit für nen Kollegen und dann widme ich mich endlich mal dem schönen Maquis Fighter ;)