Beiträge von elrond1701

    Hallo Turbo,


    über einen neuen Baubericht würde ich mich auch freuen (vor allem mit Bildern), besonders da bei mir auch noch eine E liegt. Leider komm ich vor lauter Auftragsarbeiten von 1:87 Militärmodellen und VIEL Arbeit nicht dazu (aber irgendwann wird es wieder besser).


    Nur mal zum Bilder posten ist glaub ich FB die bessere Alternative, ein richtiger Baubericht geht hier aber besser.


    Zur Bemalung: da kann ich mich vagant nur anschließen, Du wirst es langfristig bereuen, wenn Du darauf verzichtest (hab ich bei meinen ersten Modellen auch so gemacht, da verfärbt sich das Plastik irgendwann und die Decals wollen auch nicht mehr so recht halten). Wie bringst Du denn die Farbe auf? Mit Airbrush macht sich das ganz gut und vor allem sehr dünn, da fallen die Schichten gar nicht auf.


    Bin gespannt auf die ersten Erfahrungen und Bilder...

    Merci. Mich ärgert es auch, aber ich bau da jetzt seit acht Jahren dran und bei dem Tempo bin ich frühestens zum First Contact fertig (dann bin ich immerhin 83). Wenn sie mal fertig ist, sieht sie mit Sicherheit genial aus. Naja, jetzt kommt eine Voyager dran, da kann ich die Arbeitsschritte besser zwischendurch einschieben.

    Hallo zusammen,


    da ich es einfach nicht schaffe, die Station fertigzubauen, biete ich sie jetzt hier an. Ich habe die meisten Teile aus dem Rahmen entfernt und entgratet. Zudem habe ich ca. 850 Löcher für die Führung der Glasfasern gebohrt (die Bauanleitung sieht nur ca 250 vor, was bei weitem nicht aussreicht, um dem Original auch nur nahe zu kommen). In einem Drittel des Andockrings sind diese sogar schon eingeklebt, die beiden Hälften müssen nur noch zusammengeklebt werden. Die Pylonen sind bereits geklebt und mit Glasfasern bestückt. Des Weiteren habe ich die Runabouts bereits bemalt. Alle Teile sind vorhanden, auch die Elektronik und die Anleitungen. Ich lege auch noch eine zum Maßstab passende, bereits bemalte und mit Decals versehene Defiant dazu, sowie ein Beleuchtungsset samt Anleitung und reichlich Galsfasern (ich hatte mal eine ganze Menge nachbestellt, da der Originalsatz nicht für die 850 Löcher ausreicht). Alles andere sehr Ihr auf den Bildern. Bei Fragen schreibt mir einfach.


    Ich werfe hier mal 150€ VB in den Ring (aktuell gibt es den Bausatz auch bei eBay für 225€).









    Moin,


    vor kurzem habe ich eine Enterprise vom einem Bekannten bekommen, die ich jetzt für ihn baue. Der Bausatz hat allerdings einige Teile, die nicht wirklich dem Original entsprechen. Hab in einem ersten Schritt den Maschinenrumpf zusammengeklebt, einen Messingstab als Ständer eingebaut (der dazu gelieferte Ständer ist mehr als mäßig) und alles mit Gips ausgefüllt, damit es schwerer wird. Zudem habe ich alle fenster abgeschliffen, die kommen später als Decals wieder drauf (hab bereits eine Vorlage zum Selberdrucken gefunden).


    Mal schauen, wie ich mit den restlichen Teilen verfahre, die Bestellung in den USA ist mir eigentlich zu teuer (ich überlege, ob ich mir nicht einen 3D-Drucker zulege, um sowas in Zukunft selber machen zu können).


    Hier erst mal die ersten Bilder.

    Nachdem ich nun wieder mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben habe, hier mal ein paar Bilder vom Stand meiner DS9. Das erste Andockringsegment hab ich fast fertig, muss nur noch die beiden Hälften zusammenkriegen. Wie man sieht, sind es doch sehr viele Glasfasern geworden, wahrscheinlich muss ich mir eine neue Konstruktion für die Einkopplung an die LED einfallen lassen.

    Moin,


    habe die Brücke vor vielen Jahren mal gebaut. War eigentlich ganz lustig (am alten Bausatz musste man einiges rumwerkeln, der neue ist wohl umfanreicher). Die Brücke hat einen Durchmeser von ca. 35 cm.


    Habe das Ding irgendwann in einen Plexiglaskasten gestellt, da es sich schlecht entstauben lässt.


    Ciao,
    elrond1701

    Danke für die Antwort, mittlerweile hab ich einen mir bekannten Elektriker konsultiert und sehe da deutlich klarer.


    Ich hab die Station sogar schon wieder ausgepackt, aber leider noch keine Zeit gehabt, weiterzumachen. Vielleicht im neuen Jahr.

    Moin und willkommen im Forum,


    ich versuche mal, Deine Fragenzu beantworten.


    1. Zum Thema Kleber hat wohl jeder seine eigenen meinungen udn Erfahrungen. ich persönlich arbeite bei kleinen Sachen mit gern mit Faller Expert, bei größeren Dangen nehme ich den Contacta von Revell mit Pinsel. Für Spezialfälle gibt es dann noch Contacta Spezial, Sekundenkleber und UHU Zwei-Komponentenkleber.


    2+3. Als Farben nehme ich meistens Revell, versuche da aber nach und nach auf die wasserlösliche Variante umzusteigen (allerdings hab ich noch reichlich Restbestände der Emaille-Verionen). Die Farbkodierung ist übrigens für beide Varianten identisch. Wenn in einem Bausatz andere Frabsysteme verwendet werden, schaue ich immer, ob es die Farben von Revell gibt, ansonsten nehme ich halt die, die angegeben sind.


    4. Wenn Du Modelle beleuchtest, wirst Du meist den Effekt haben, dass die Lampen durch das Plastik durchscheinen (meist ist das Plastik einfach zu dünn). Dem kann man begegnen, indem man die Modelle von innen schwarz malt oder noch besser, aber eben auch aufwendiger und nicht immer gut machbar, sie von innen mit Alufolie auskleidet.


    Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen,
    elrond1701

    Hallo zusammen,


    hier mal ein paar Schnappschüsse von meinem BoP (in der unaufgeräumten Werkstatt). Hab den vor knapp 10 Jahren zusammengebaut, bis letzte Woche aber keinen vernünftigen Standfuß angebracht. Das hat sich jetzt geändert.


    Ursprünglich wollte ich den Bausatz damals beleuchten, deshalb sind auch bereits einige Fenster rausgefeilt, hab es mir dann ber doch nicht zugetraut.




    In der Tat, meine Galor ist doch etwas einfach geworden (aber auf ihrem Stellplatz sieht das keiner ;-)


    Insgesamt eine sehr schöne Kollektion, die Du da eingestellt hast.