Beiträge von modellbaudroid

    Eine andere Idee wäre dass du das einfach drin läßt und ein Fenster aus einem Silikonklümpchen, einem transparentem Saugnapf oder sowas baust.
    Das scheint ja innen wenig zu stören, wenn es festklebt. :)

    Hallo und willkommen zu meinem ersten Baubericht überhaupt. Ich baue eine AMT Enterprise Command Bridge und zwar Variante 6007.



    Die Brücke soll am Schluss beleuchtet sein, ein wenig Alarmbeleuchtung bieten und der Hauptschirm wird mit einem kleinen Bildschirm zum Leben erweckt. Leider habe ich die Bilder von ganz vom Anfang verloren. Ich kann euch also den Originalverpackungsinhalt leider nicht präsentieren, aber es war eh nur alles auf einem Haufen. Dafür aber komplett. :)


    Nachdem also klar war, dass da im Grunde alles mehr oder weniger Löcher und Spalten braucht, habe ich mal mit den Wänden angefangen. Exemplarisch zeige ich euch hier die Defensiv-Abteilung. Ich habe erst mal ein Loch hinein gebohrt, das so groß war, dass die Feile durch gepaßt hat. Dann ging das feilen los. Pro Tag habe ich nicht mal eine Wand fertig bekommen. Später dann, nachdem ich langsam am Verzweifeln war, habe ich mir einen kleinen Dremel gekauft und passende Fräser. Wunderbar ist das. Damit ging es dann ungefähr 100 mal so schnell und die Verzweiflung wich Freude und Übermut. Was zur Folge hatte, dass ich das ein oder andere Mal aus dem Loch hinausgefräst habe. Hier mal zwei Bilder wie das dann aussah.


    Als nächstes wurde das zu beleuchtende Pult entsprechend ausgefräst. Dazu habe ich das Decal auf eine transparente PVC-Platte abgepaust und diese dann ausgeschnitten. Die Platte habe ich dann auf dem Modellpult fixiert und mir so markiert was ich wie fräsen und feilen muss. Es war geplant die so ausgeschnittenen Panels zu verwenden, aber das sah nicht so toll aus und ich bekam auch Probleme mit dem roten Streifen am Pult. Es war einfach nicht sonderlich hübsch.


    Anstelle dieser Pulte habe ich also dann gleich komplette transparente Pultauflagen geschnitten, die Decals darauf gemacht und alles schwarz gepinselt, was nicht hell leuchten soll. Die wurden dann einfach oben drauf geklebt.


    Da die Monitore hinten einen doch recht dünnen Streifen hatten, den ich mit einer transparenten Folie bedecken mußte, habe ich sie erst einmal hinten fixiert und danach den Rand mit Klebstoff beträufelt. Das ist dann schön unter die PVC-Platte gelaufen bis an die Ränder. Hier sieht mans recht gut



    Das habe ich dann auch mit den oberen Anzeigen so gemacht, weil es einfach gut funktioniert hat.


    Bei den Farben bin ich auch nicht so recht einig geworden. Ich habs einfach so ungefähr angepaßt. Die TOS-Folgen sind sehr dunkel und farbverfälscht irgendwie, wenn es denn mal heller ist. :( Die Replica-Brücke ist total überbelichtet bei den Bildern im Netz. Alles nicht so optimal gewesen. Aber ich denke damit kann man leben. :)



    Aktuell sieht das also so aus wenn hinten eine Kerze steht




    Das war jetzt noch der recht einfache Teil habe ich das Gefühl. Aktuell baue ich den Hauptschirm neu auf (vorne fehlt was) und baue den Lift neu, denn der ist mist. :)


    Dazu nutze ich diese Blaupause: http://www.cygnus-x1.net/links…rprise-bridge-sheet-1.jpg


    Ja das wars vorerst. Das ganze dauert noch eine größere Weile.
    Aber ich aktualisiere wenn ich kleinere Fortschritte gemacht habe.


    Update vom 22.10.2014
    Das hier ist nicht liegen geblieben. Aber ich kämpfe noch mit dem Aufbau des verdammten Aufzugs. Es ist einfach nicht stabil wie ich das baue.
    Da muß eine völlig andere Konstruktion ersonnen werden *motz*

    Huhu Necro


    Also ich hatte so einen Kalender nie, das vorweg. Aber von den Easy Kits hört man leider sehr gemischtes.
    Mal paßt es sehr gut, dann wieder garnicht. Das ist wohl einfach Glück wenn es gut paßt, oder eben Pech wenn die Kelle geschwungen werden muss. :(
    Wenn er Spaß an sowas hat ist es finde ich 30 Euro total wert. Nicht unbedingt wegen der schwankenden Qualität, die diese Teile scheinbar haben.
    Eher wegen dem was das Basteln bewirkt. Kreativität, Spaß, Feinmotorik und sicher noch einige andere Dinge die damit gefördert werden. :) Und er wird bestimmt viel Spaß haben, wenn er eh ein totaler Fan ist. :) Mit 10 ist man da meiner Meinung nach noch nicht so kritisch und kann über kleinere Mängel gut hinwegsehen, ohne dass es den Spaß trübt.

    Hallo zusammen.


    Bin heute auf eine Webseite gestossen, da werden ab Januar 2015 Modelle mit Zeitschrift verkauft in einem Abomodell. http://www.startrekmodelle.de Unten auf der Seite steht Eaglemoss Limited.
    Bei Starbase8 fand ich eine Kollektion die man vorbestellen kann http://www.starbase8.de/shop/c…param=aid%3DSTTEM001FE%26


    Ist das irgendwie gleichartig nur ohne Zeitschrift, oder sind das beides zwei getrennte Dinge? Weiß das zufällig jemand? :)

    Na logisch mache ich davon Bilder/Videos und auch wieder so eine Kurzanleitung wie für das TFT. :)
    Soll werden Normalbeleuchtung, und dann wählbar roter, blauer oder gelber Alarm, mit je einem Taster zum Aktivieren. Der geht dann entweder nach einer Minute aus, oder nicht. Mal sehen. ^^
    Aber ich bin aktuell ein wenig am Verzweifeln bei der Bemalung. :( Das blöde Tesafilm reißt die Farbe ab. Gestern hab ich mehr abgerissen als hingemalt *motz*

    Ja natürlich. Ich möchte damit auch LED-Steuerungen basteln und solcherlei Firlefanz.
    Und bestimmt auch Dinge die ich jetzt noch garnicht weiß. Aber das LED-Ding wär gut. Unter den Hauptschirm müssen nämlich Lauflichter. ^^


    Aber das habe ich jetzt, abgesehen von der Programmierung die ich grundsätzlich schon etwas kann, innerhalb von 20 Minuten auf die Reihe bekommen. Das ist wirklich nicht schwer zu lernen. Vielleicht stöpsel ich noch die SD-Karte dran, dann kann man Bilder anzeigen lassen.

    Hallo. :)


    Na ist ja fast noch gestern. ^^


    Schnellanleitung Arduino UNO R3 mit SainSmart 1.8 “ TFT


    Du benötigst einen Arduino UNO R3: [url]http://arduino.cc/en/pmwiki.php?n=Main/arduinoBoardUno[/url]


    Vermutlich geht das auch mit anderen Arduinos, aber ich habe nur den einen.


    Ein SainSmart 1.8“ TFT-Display: http://www.sainsmart.com/sains…no-mega-atmel-atmega.html


    Sofern die PIN-Belegung im Programm angepasst wird, und der Treiber verfügbar ist gehen natürlich auch ganz anderen TFT-Displays. Die meisten SainSmart-Displays sollen aber gehen laut diversen Internet-Beiträgen.


    Solche praktischen Steckverbinder: http://www.amazon.de/dp/B00DI4ZSRU


    Ein passendes USB-Kabel. Aber es gibt wohl Geräte mit großem USB-Stecker wie man sie an Druckern findet und mit kleinen Mini-USB-Stecker wie für Smartphones. Am besten warten bis der Arduino da ist und mal reinschauen. Vielleicht ist ja auch eins dabei.


    Wer keine Experimente machen möchte braucht jetzt nichts weiter. Ansonsten wäre vielleicht ein Komplettpaket wie Fritzing interessanter. Das bringt Bauteile, Kabel und Grundlagen in Heftform mit: http://fritzing.org/fritzing-creatorkit/?language=de


    Die Software für das Sternenfeld ist aus zwei anderen Programmen zusammengebaut. Zum einen aus der Sternenfeldlogik von Cord Rehn:
    http://nootropicdesign.com/forum/viewtopic.php?t=2582 und aus dem Beispiel graphictest aus der Arduino-Software selbst. Ein wenig Code habe ich geändert damit man verschiedenfarbige und verschieden große Sterne hat.


    Jetzt brauchst du noch die Arduino-Software: http://arduino.cc/en/main/software#toc2


    Wenn der Treiber nicht installiert wurde für den Arduino dann musst du im Geräte-Manager das passende Gerät wählen, Treiber installieren auswählen und dann den Installationspfad von der Arduino-Software Unterordner drivers auswählen.


    Die Treiberbibliothek herunterladen: https://github.com/adafruit/Ad…ibrary/archive/master.zip
    Die Grafikbibiliothek auch noch: https://github.com/adafruit/Ad…ibrary/archive/master.zip
    Und natürlich das Sternenfeld-Programm: http://www.xup.to/dl,27078667/Sternenfeld.zip/


    Das Sternenfeldprogramm irgendwo entpacken.



    Die Dateien Sternenfeld.ino mit der Arduino-Software öffnen. Vermutlich reicht ein Doppelklick.
    Jetzt einmalig unter „Sketch/Library importieren/Add Library“ die Treiberbibliothek und die Grafikbibliothek von oben hinzufügen.
    Danach einmalig unter „Tools/Serieller Port“ vermutlich COM 3 auswählen. Da musst du einfach mal prüfen was es gibt. Bei mir war es bisher immer COM 3.
    Jetzt kannst du das Programm einmal prüfen lassen über das Haken-Icon links oben.
    Wenn alles durchlief, stimmt von der Softwareseite her alles.


    Jetzt den Arduino abstöpseln sofern er noch mit dem USB-Kabel verbunden ist.



    Wir müssen jetzt das TFT-Display mit dem Arduino verbinden:


    UNO → TFT-Display SainSmart 1.8“
    5V → VCC
    GND → GND
    PIN 8 → RES
    PIN 9 → RS/CD
    PIN 10 → CS
    PIN 11 → SDA
    PIN 13 → SCL


    (Verkabelung Arduino http://www1.xup.to/exec/ximg.php?fid=81910379 Verkabelung TFT http://www1.xup.to/exec/ximg.php?fid=18127577 SDA ist hier im Aufdruck etwas runter gerutscht. Gehört aber zu dem nicht beschrifteten PIN darüber mit grünem Steckverbinder.)



    Wähle irgendeinen GND der vielen aus. Es ist nicht wichtig welchen. Alle erfüllen den gleichen Zweck. Die Belegung stammt aus dem Amazon-Beitrag aber die Bezeichnungen habe ich korrigiert: http://www.amazon.de/review/RR…340843031&store=computers)


    Ich finde dass es mit 3,3 Volt besser aussieht und nicht so extrem hell. Darum habe ich VCC an 3.3V angeschlossen. Aber lass es ruhig bei 5V. Das kannst du später immer noch testen ob das besser ist.


    Diese PIN-Belegung ist auch im Sternenfeld-Programm mit ein paar Konstanten hinterlegt. Wenn du hier also etwas änderst, muss das auch im Programm geändert werden.


    Wenn alles richtig ist, kannst du den Arduino wieder anstecken. Im Arduino-Programm jetzt auf das Upload-Icon klicken, links oben direkt neben dem Haken-Icon.


    Jetzt wird das auf den Arduino geladen und sollte gleich starten. Wenn es nicht hochgeladen wird, prüfe den COM-Port „Tools/Serieller Port“. Vielleicht ist es ja doch ein anderer.


    Ab sofort startet dieses Programm immer, wenn der Arduino Strom bekommt und dann sieht das ungefähr so aus: http://www.xup.to/dl,82157897/Sternenfeld.mp4/

    Hallo. Das Display ist das falsche, aber hier mal ein verwackeltes Bild von einer vorigen Version des Programms.
    Das ist recht einfach gewesen bisher. Nur ist er nicht sehr schnell der kleine Kerl.
    Kann nicht so viele Zeichenoperationen ausführen, dass es noch flüssig wirkt. :)
    Versuche morgen mal ein besseres Video zu machen. Dann zeig ich auch was ich wie gemacht habe und den Code kann ich auch irgendwo hin packen, wenn es jemand haben will. :)


    http://www.icq.com/files/0087B57D9418477FA4C415E83D15CC90